Ausgangsbeschränkungen 2020

13.04.2020

Seit Mitte März schränken wir Kontakte nach außen weitestgehend ein und verzichten auf Besuche. Leider ist dadurch bereits ein Interessententag ausgefallen und Menschen, die sich für uns interessieren, werden auf die Zeit nach den Ausgangsbeschränkungen vertröstet. Die Ferienwohnung kann nicht mehr für Urlaubsgäste gebucht werden, was für uns finanzielle Einbußen bedeutet.

Die Corona-Krise zeigt uns nun sehr deutlich, wie wertvoll es ist, in einer Lebensgemeinschaft zu leben. Der soziale Austausch untereinander – den viele Menschen in diesen Tagen vermissen – tut uns gut und die Verbindung zueinander wächst. Es ist mehr Zeit vorhanden, um unseren Platz – das Gelände und die Wohnbereiche – zu gestalten und wir bringen Projekte voran, deren Umsetzung sonst viel länger auf sich warten lassen würden. Zum Beispiel haben wir Hühner geschenkt bekommen und einen Stall gebaut, die Gemüsebeete erweitert, in den Häusern renoviert, das Stalldach repariert und einiges mehr. Die Tage verbringen wir entweder weiterhin an unseren Arbeitsstellen außerhalb oder im Homeoffice – dann machen wir gemeinsam Kaffee- und Mittagspausen. Abends kochen wir abwechselnd für die Gemeinschaft und gestalten den Abend mit Filme schauen, Tanzen, Lagerfeuer oder Sauna.

Der Frühling ist da!

22.03.2020

Seit ein paar Tagen blüht alles auf unserem weitläufigen Gelände, die Vögel zwitschern, junge Feuersalamander sind im Bachlauf zu sehen, die Bienen sammeln Nektar und wir genießen die Sonne auf der Terasse. Hoffentlich verschont der späte Frost die frischen Blüten der Mirabelle.

Jetzt gibt es draußen viel zu tun – gemeinsam macht es besonders Spaß! Unsere Beete die wir im letzten Jahr angelegt haben werden erweitert und erstes Gemüse ist ausgesäht. Die letzten Tage waren wir viel mit Holzarbeiten beschäftigt. Wir hatten Schneebruch und am Waldrand mussten Bäume gefällt werden, die umsturzgefähret waren.

Erste Eindrücke

05.11.2019